Es braucht lange Lebenszeit um eine Seele in den Raum der Erkenntnis zu führen. Das Wort "SEELENGREIF" war mir irgendwann nicht mehr fremd, es wurde mir vertraut und gibt mir Mut in Frieden das zu tun was ich wirklich liebe. Die Last der ewigen Zerrissenheit hat sich gelöst, die Liebe zur Schöpfung wurde neu entfacht. Das was mir Mutter Natur offenbart, nehme ich mit Demut an, die andere Wirklichkeit der Natur sehen zu dürfen macht ein freudvolles und trauriges Herz zugleich, denn die Welt hinter dem Schleier existiert so wahrhaftig wie die unsere. Die Wesen in ihrer Zerbrechlichkeit sind voller liebevoller Energie, sie sind göttliche Protagonisten, Hüter der Natur. Was der Mensch nicht sehen kann,  kann auch nicht existieren. Meine Aufgabe als Künstler besteht darin, unsichtbares in meiner eigenen Bildsprache  sichtbar und spürbar zu machen, nicht mehr und nicht weniger.